Als Webagentur lieben wir das Web und wissen seine nützlichen Seiten zu schätzen. Und so sehr es uns Freude bereitet digitale Landschaften nachhaltig zu gestalten, so wollen wir mit unseren Projekten auch in der Offline-Welt einen Unterschied machen. Dafür arbeiten wir mit der non-profit Organisation co-creando zusammen: So unterstützt ihr mit uns im Projektverlauf Familien in Venezuela! 

Gemeinsam Gemüsebeete in Venezuela pflanzen

Ihr fragt euch jetzt vielleicht: Was hat eine Webagentur in Berlin mit Gemüsebeeten in Venezuela zu tun? 

Ganz einfach: Wenn ihr Projekte mit uns angeht, entscheidet ihr euch automatisch für eine fruchtbare und nachhaltige Zusammenarbeit. Eine, die Spaß macht und dabei nicht nur eurem Webprojekt etwas Gutes tut. Denn ihr spendet im Projektverlauf mit uns und der non-profit Organisation co-creando Gemüsebeete an Familien in Not in Venezuela. 

Wusstet ihr, dass eine von drei Personen in Venezuela nicht genug zu essen hat? 

Darüber berichten UN-News schon im Jahr 2020 – seitdem hat sich die Lage nicht verbessert.

Wie hilft co-creando in Venezuela?

Die Organisation co-creando baut Permakultur-Gemeinschaftsgärten mit und für Familien in Venezuela auf. Durch die dort seit Jahren vorherrschende Wirtschaftskrise sind die Lebensmittelpreise unfassbar hoch. Es gibt keine Arbeit, oft keine Elektrizität oder Internet und schließlich haben sehr viele venezolanische Familien nicht annähernd genügend zu essen. 

co-creando gibt diesen Familien ein Grundgerüst, sodass sie selbst Gemüse anbauen können und finden so eine nachhaltige Lösung zur selbständigen Lebensmittelversorgung. Das finden wir super unterstützenswert – ihr auch?

Wusstet ihr, dass es in Venezuela seit 2016 einen Versorgungsnotstand gibt?

Durch die Corona-Krise hat sich der Notstand weiter verschlimmert: Viele Menschen können sich weder Medikamente, Arztbesuche noch Beerdigungen leisten. Kurzum: Die Lage ist fürchterlich und co-creando nutzt eure Spende, um ganz aktuell Menschenleben zu retten.

Ihr könnt co-creando in ihrer Arbeit vor Ort unterstützen – und zwar schon vor Projektstart! Spendet für die medizinische Versorgung von COVID-Kranken in Mérida, Venezuela.

Außerdem arbeitet co-creando mit Permakultur-Prinzipien, was ihren Ansatz gleichzeitig sehr ökologisch sowie sozial nachhaltig macht. Wie ihr vielleicht wisst, sind wir große Fans davon, Nachhaltigkeit und Webdesign zu verbinden. Zum Beispiel kombinieren wir auch gerne Permakultur-Prinzipien mit Website-Gestaltung.

Permakultur-Garten von co-creando
Ein von co-creando gestalteter Permakultur-Garten.

Aus nervigen Deadlines werden fruchtbare Milestones

Kennt ihr das? Es geht endlich los mit eurem Webprojekt, und ein Blick auf den Zeitplan bereitet Kopfschmerzen: Tausende Deadlines prasseln auf euch nieder und der Stress beginnt. Mit uns sieht so ein Arbeitsprozess anders aus

Wir machen aus Deadlines fruchtbare Milestones mit Belohnung

Im Projektverlauf gibt es beim Einhalten eurer Deadlines – oder wie wir sie lieber nennen: Milestones – in eurem Namen eine Spende an co-creando obendrauf. 

Denn gemeinsam können wir nicht nur die digitalen Landschaften nachhaltiger und fair gestalten, sondern auch die Welt solidarischer.

„We want to create a way of life that allows us to live sustainably – in a world with less suffering and more peace.“


Maxime & Carimar von co-creando

Das heißt: Bleibt ihr während eurem Projekt aktiv dran und springt mit uns von Milestone zu Milestone, spart das nicht nur Zeit und Nerven. Ihr rettet auch eine Familie in Not in Venezuela, die ohne euch vielleicht hungern müsste. 

Wir wollen mit euch nervige Deadlines abschaffen und sie mit unseren Milestones und den damit verbunden Spenden gleich doppelt besser machen. Tut nicht nur eurem Projektfortschritt etwas Gutes, sondern supportet auch eine Familie in Venezuela – das macht das Ganze doch gleich noch viel schöner, oder? :)

Wie viele Familien wollt ihr supporten?

Wenn ihr im Workflow und fleißig mit uns am Ball bleibt, können wir während unserer Zusammenarbeit bis zu 10 Gemüsebeete pflanzen und damit viele, viele Familien mit lebenswichtigen Nahrungsmitteln versorgen. 

Zum Abschluss eures Webprojekts gibt’s dafür auch eine Dankeskarte für eure Erinnerungswand.

Let’s make the web a better place!

Maxime (links) und Carimar (2. Person von links) während eines Workshops.

Wer steht hinter co-creando?

Es ist kaum zu glauben, aber hinter der non-profit Organisation co-creando stehen nur zwei Personen: Maxime und Carimar.

Neben den Gemüsebeeten, die sie in Gemeinschaftsgärten anlegen, geben Maxime und Carimar auch Workshops. In diesen Workshops schulen sie Familien darin, wie sie nachhaltig mit ihrem selbst angebauten Gemüse umgehen und ermutigen rundum zu einem nachhaltigen Leben. Auch sind sie gerade dabei ihr Unterstützungs-Repertoire um Solar-Öfen zu erweitern, sodass auch während der häufigen Stromausfälle noch die Zubereitung von Mahlzeiten möglich ist.

Ihr merkt schon, wir sind ganz begeistert von den beiden und ihrer tollen Organisation. Lest gerne noch viel mehr über co-creandos unterstützenswertes Programm auf ihrer Website oder im Newsletter! Dort könnt Ihr auch gleich das neue Logo bestaunen, das wir als kleines Entgegenkommen gestaltet haben ;)

Grüne Pflanzen in einem Beet im Hinterhof einer venezolanischen Siedlung.

Lust bekommen mit uns zu arbeiten?

Wollt ihr mit eurem Webprojekt nicht nur euch, sondern auch Anderen etwas Gutes zu tun?