Die Welt ist divers und wir finden, dass man das auch online sehen sollte. Aber warum überhaupt Diversität & Inklusion im Web? Die digitale Welt spiegelt nicht nur die Offline-Welt, sondern formt sie auch mit – und umgekehrt. Daher braucht es auch bei der Bebilderung mit Stockfotos Diversität. Also – let’s represent! ;)

Einleitung zum Guide

Hiermit wollen wir euch einen Guide zu inklusiven und diversitäts-freundlichen Design-Ressourcen bieten. Natürlich gibt es da draußen im World Wide Web auch unfassbar viele andere wirklich wunderbare inklusive Stock-Plattformen. Hier zeigen wir euch nur eine Auswahl an Websites, die uns besonders gut gefallen. Wir hoffen, ihr könnt unsere Tipps und die Fotos beziehungsweise Illustrationen zukünftig für eure Website nutzen!

Was ist Diversität?

Diversität ist die Vielfalt von Menschen und Lebensformen in Anerkennung und Wertschätzung aller Menschen unabhängig von: sozialer, ethnischer etc. Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung, Lebensalter, physischer oder psychischer Fähigkeiten oder anderen Merkmalen.

Die Idee für diesen Guide hatten wir übrigens im Rahmen des „Stammtisch für die gute Sache“ zum Thema Diversität. Aber nun zum Wesentlichen – den Stockfotos!


Diversity-friendly Stockfoto-Plattformen


Rawpixel

Bietet eine riesige Auswahl von Design-Ressourcen. Von hochwertigen Stockfotos über Illustrationen bis hin zu Mockup-Vorlagen ist alles dabei.

  • Bilder mit Models, die sich nicht dem Schönheitsideal unterwerfen
  • Einmal kostenlos anmelden und täglich bis zu 10 Bilder aus der Free Collection downloaden
  • Spenden 10% der Einnahmen für Hope for Children
  • Als gemeinnützige Organisation kann man die Premium Membership kostenlos bekommen

Lizenz: je nach Membership-Vertrag

Kosten: Membership – entweder kostenlos, 3$ oder 19$ pro Monat

Body Liberation Stock

Echte Bilder, echte Menschen – das bietet Body Liberation Stock. Für wenig Geld gibt es hier eine gut sortierte Fotoauswahl mit Bildern, die man anderswo eher nicht findet.

  • mögliche Vorauswahl von Kollektionen wie Large Bodies, POC oder Body Image & Acceptance
  • Bilder von Menschen in Alltagssituationen
  • Bietet auch Illustrationen und Hintergründe

Lizenz: Personal License oder Commercial License. Bilder dürfen nicht verwendet werden, um z.B. negative Körperbilder zu repräsentieren.

Kosten: verschiedene Credit-Pakete – zwischen 5$ und 50 $ pro Bild

Gesellschaftsbilder

Das ist eine Fotodatenbank für alle, die für ihre Arbeit Bilder fernab von Klischees suchen. Sie soll ein Angebot sein, um die Vielfältigkeit der Gesellschaft abzubilden.

  • Vielfalt in den Motiven, auch Themen wie Migrationsgeschichte und LGBTQ, dicke Körper
  • Fotos zeigen Menschen mit Behinderungen, jedoch ohne stereotyp zu sein oder sie auf ihre Behinderung zu reduzieren
  • Viele Bilder von Veranstaltungen

Lizenz: CC BY-NC-ND, Redaktionelle Nutzung auf Anfrage

Kosten: Kostenlos, ansonsten je nach Verwendung

Beispielbild Plattform: blush
von blush
Beispielbild Plattform: blush
von blush

Stocksy

Bei Stocksy trefft ihr auf eine Künstler*innen-geführte Kooperative. Der Fokus der Bilderplattform liegt auf modernen und künstlerischen Bildern.

  • Schön und übersichtlich gestaltete Website mit Stockfotos, Illustrationen und Videos
  • Gesellschaftende Künstler*innen werden fair bezahlt und 50%-75% der Einnahmen durch Lizenzen gehen direkt an alle, die mit ihren Bildern zu der Website beitragen
  • Hochwertige Bilder mit außergewöhnlichen Motiven und auch Fotos von Models, die nicht der Schönheitsnorm entsprechen

Lizenz: Standard Royalty-Free License

Kosten: Je nach Bildgröße von 15$ bis 125$ für Fotos, mit weiteren Optionen für erweiterte Nutzung

Tipps & Tricks zu inklusiver Bildsprache

  • Diversität um der Diversität Willen ist nicht immer sinnvoll
    Hinterfragen: Wo macht es Sinn, welche Bilder einzusetzen?
  • Diversität kann auch bedeuten, nicht für Andere zu sprechen, sondern ihnen eine Stimme zu geben
    Tipp: Arbeitet z.B. mit Fotograf*innen vor Ort zusammen

Komplett kostenlose Bilder

The Gender Spectrum Collection

Eine tolle Fotosammlung der bekannten Vice Media. Sie wurde initiiert, nachdem diese für ihre Beiträge zu Themen wie zum Beispiel Transgender erschreckend wenig passendes Bildmaterial gefunden hatte.

  • Der Fokus liegt klar auf Transgender und Non-Binary Personen, aber auch verschiedene sexuelle bzw. romantische Ausrichtungen werden dargestellt
  • Richtet sich gegen Klischees und will eine Alternative zu sonstiger Repräsentation sein und die Personen in Alltagssituationen zeigen

Lizenz: CC BY-NC-ND

von rawpixel.com    

Picnoi

Eine Kooperative für Stockfotografie von Künstler*innen. Mit der Plattform wurde ein Space geschaffen, auf dem es einfach ist, nach diverser und inklusiver Stockfotografie zu suchen.

  • Besonderer Fokus auf People of Color, aber auch viele andere Themen
  • Bietet moderne und hochwertige Stockfotos
  • Gut filterbare Datenbank, die zum stöbern einlädt

Lizenz: CC0

von blush
von blush

Nappy

Bei Nappy findet ihr verschiedenste Motive: Politisches Engagement, Lebensfreude, nachdenkliche Bilder, kunstvolle Bilder … Da ist für jede*n was dabei.

  • Besonderer Fokus auf Repräsentation von „black und brown people“
  • Wird regelmäßig mit neuen Bildern geupdated
  • Große Auswahl: Business, Sport, Casual, artsy und vieles mehr
  • Tolle Szenen, die teilweise auch wunderbar ungewöhnlich sind

Lizenz: CC0

Diversity-friendly Illustrationen


Humaaans

Mix-and-Match-Illustrationen vom Feinsten!

  • Personen, Situationen und Accessoires mit einer Design-Bibliothek
  • Hübsch gezeichnet, und durch das Mix-and-Match-Prinzip individuell kombinierbar

Lizenz: CC BY 4.0

Blush

Blush ist keine der üblichen Bilderplattformen. Hier ist es anders, bunt, laut – und ungemein praktisch! Die zahlreichen Illustrationen sind alle vollauf persönlich anpassbar und Blush lässt sich auch im Bildbearbeitungsprogramm als Plugin direkt einbinden.

  • Verfügbar als Web-App und als Plugin
  • Stellt Künstler*innen und ihre Arbeiten in den Vordergrund
  • Bietet tolle, bunte und lebendige Illustrationen, kostenlos!

Lizenz: kommerzielle und nichtkommerzielle Nutzung möglich

Kosten: Kostenlos, für SVG Dateien: 12 -15 $/Monat

Diversität nicht nur durch Bilder

Mit einer Gestaltung nach Permakultur-Prinzipien kann eure Website durch Vielfalt gedeihen.

Schaut doch in unseren Blogartikel rein, in dem wir die Prinzipien in ein Muster für nachhaltiges Webdesign übersetzt haben.

Zum Artikel

Vector Creator / Icons8

Ihr mögt bunte Illustrationen? Vector Creator lässt euch selbst mit Farben, Hintergründen und Text spielen! Sehr sympathisch ist außerdem die Transparenz mit der das Businessmodell u.ä. auf der Website beschrieben wird.

  • Exklusiver Content, der von den Mitarbeiter*innen produziert wird und nicht auch auf anderen Websites zu finden ist
  • Hautfarben-neutrale Illustrationen, außerhalb von Klischees
  • Icons8 bietet auf der Website auch Stockfotografie, Musik und viele andere tolle Design-Tools an!

Lizenz: Kommerzielle und Nichtkommerzielle Nutzung / Kostenlos: Verlinkung notwendig

Kosten: Je nach Plan zwischen 19$ und 49$

Absurd Design

Mit dem Slogan „Real beauty resides in imperfection“ wird das Motto der Website klar: Es wird außergewöhnlich! Hier findet man absurde, clevere und witzige Illustrationen für fast jeden Anlass.

  • Riesige Auswahl, die immer wieder erweitert wird
  • Ungewöhnliche Illustrationen für einen schönen Blickfang auf jeder Website

Lizenz: Royalty Free, wenn kostenlos: Link zur Website notwendig

Kosten: kostenlos oder Membership für 57$/vierteljährlich

Fresh Folk

Kleine Bibliothek mit wunderschönen Illustrationen, die nach Lust und Laune kombiniert werden können.

  • Illustrations-Bibliothek mit Personen und Objekten
  • Mix-and-Match, mit verschiedenen Hautfarben, Körperformen etc.

Lizenz: CC BY 4.0

Free Illustrations

Übersichtsseite mit ganz vielen weiteren, tollen Websites, die Illustrationen und ähnliches anbieten. Ein paar haben wir hier schon vorgestellt, ein paar könnt ihr dort noch entdecken.

  • Alle vorgestellten Websites bieten kostenlose Illustrationen an
  • Sehr übersichtlich gestaltet, filterbar nach Dateitypen

Lizenz: gewünschte Website anklicken, dort ist es dann aufgelistet


Bonus


Climate Visuals

Hier werden besonders NGOs mit einem Fokus auf Klima-Themen fündig. Statt der sonst üblichen Motiven gibts hier Naturaufnahmen und echte Menschen. Teils kunstvoll, teils harte Realität.

  • Realistische Repräsentation vom Klimawandel durch Bilder
  • Hat eine gute Filter- und Suchfunktion
  • Hiermit könnt ihr echte Bilder von echten Situationen nutzen, statt der üblichen Beispiel-Stockfotos

Lizenz: Creative Common/Public Domain/Rights Managed

Generated Photos

„The future is now!“ – und zwar mit Modelfotos, die von einer AI kreiert werden. Das gibt garantiert keinen Stress mit Bildrechten.

  • Es können Filter angewandt werden, um genau das Gesicht zu finden, was man sucht
  • Gerade für sensible oder kontroverse Themen sinnvoll, da keine reale Person dafür einstehen muss
  • Eingeschränkte, kostenlose Version verfügbar

Lizenz: Persönliche Nutzung mit Link zur Website, kommerzielle Nutzung je nach gewählter Option

Kosten: Bulk Download auf Nachfrage, API 250$/300$ monatlich, 2500$/3000$ jährlich


Fazit: Diversität als Annäherung


Diversität sinnvoll abzubilden – das ist in unseren Augen oft gar nicht so einfach! So kommt es nicht nur darauf an, wen man abbildet, sondern auch, in welchem Kontext man diese Personen abbildet:


Die Bildkomposition und -konzeption spielt dabei eine große Rolle, insbesondere bei Gruppenbildern: Wie sind die Größenverhältnisse? Wer befindet sich am Bildrand und wer eher im Zentrum? Wie sind die Personen zueinander positioniert? Welchen Teil der Bildaussage tragen die einzelnen Personen und welche Eigenschaften werden ihnen dadurch zugeschrieben.

Diversität bebildern: Chance und Herausforderung zugleich, t3n

Außerdem ist es nicht unbedingt hilfreich, krampfhaft soviel Diversity wie möglich in eure Bilder und Grafiken zu packen. Das kann schnell auch plakativ, unglaubwürdig oder sogar lächerlich wirken. Beispiel: Ihr seid ein stark männerdominiertes und komplett weißes Unternehmen? Dann solltet ihr euch erstmal darauf konzentrieren, in der Offline-Welt für mehr Vielfalt zu sorgen.

Und das ist generell ein Balanceakt: Wieviel Realität muss man abbilden – wieviel Vision darf es sein?

In dem eben genannten Beispiel mit der Unternehmswebsite würde durch eine besonders diverse Bebilderung wahrscheinlich ein falsches Bild der Realität vorgespiegelt. Ein wiederum anderer Fall ist, wenn aus dem Bildmaterial hervorgeht, dass es nicht unbedingt eine Realitätsaufnahme ist, sondern eher den Wunschzustand abbildet. Offline- und Online-Welt stehen immer im Wechselspiel. Generell sollte eine Vielfalt in der Bildsprache daher natürlich das erklärte Ziel sein.

„Diversität im Web“ war auch das Thema bei unserem NGO-Stammtisch, der im Dezember 2019 in den Räumen von Wikimedia stattfand. Wir als Team verstehen wir diesen Anspruch als Lernprozess, bei dem wir selbst noch ganz am Anfang stehen. Das Ergebnis könnt ihr hier einsehen: Diversität. Stammtisch für die gute Sache.pdf.

Was sind eure Gedanken dazu? Wir freuen uns über Feedback oder Ergänzungen, schreibt uns gerne!