In wenigen Wochen tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in der gesamten EU in Kraft. Das geht mit vielen neuen Anforderungen für Websites einher, die sich an eine Zielgruppe innerhalb der EU richten. Wer danach noch eine lückenhafte Datenschutzerklärung hat oder keine SSL-Datenverschlüsselung nutzt, kann mit hohen Summen abgemahnt werden. Zusammen mit unserem Web-Anwalt könnt ihr eure WordPress-Website für die DSGVO fit machen.

Im Internet wird das Thema heiß diskutiert, man findet viele alarmierende Artikel und auch uns hält das Thema auf Trab. Zum Teil sind diese Gesetze keine Neuerungen, wurden aber unter der alten Datenschutz-Grundverordnung schlicht nicht durchgesetzt und geahndet. Dieser Artikel von Binary Butterfly erläutert das nochmal näher. Wir bei allcodesarebeautiful sind derzeit dabei, uns auf die neue Verordnung vorzubereiten und werden unter anderem deshalb unsere Website neu launchen.

Die neue Regelung betrifft alle, die eine Website für Menschen innerhalb der EU anbieten – egal, ob die Website erst morgen live gehen wird oder schon vor 20 Jahren gelauncht wurde. Zur Einführung ins Thema findet ihr bei WordPress Bistro eine tolle Artikelreihe von Michaela Steidl: Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – Was ist jetzt zu tun?.

EU-Datenschutz-Grundverordnung – ab 25. Mai 2018 müssen Website & Plugins rechtskonform sein

Wir empfehlen allen Websitebetreibern, sich eingehend mit der neuen Regelung auseinanderzusetzen und ihre Website bis zum 25. Mai unbedingt rechtskonform umzusetzen. Mit oder ohne Anwalt – auch weil einige Details der Verordnung unter Juristen noch kontrovers diskutiert werden. Ein Teilaspekt sind hierbei sind die WordPress-Plugins. Dazu findet sich hier ein guter Artikel: WordPress-Plugins & DSGVO: Liste problematischer Plugins

Wir selbst sind keine Juristen und dieser Beitrag ist daher keine Rechtsberatung. Dennoch wollen wir auf das Thema aufmerksam machen. Deshalb sind wir besonders froh, in unserem erweiterten Netzwerk einen Anwalt zu haben, der sich auf Internet-Recht spezialisiert hat und unsere Kunden zu dem Thema unterstützt. Wer von euch keine Zeit – und Nerven – hat, die eigene Website für die neue DSGVO selbstständig fit zu machen, kann sich gerne an Dr. Ronald Kandelhard wenden. Er bietet ein Paket an, mit dem alle notwendigen Aktualisierungen für die Website vorbereitet werden.

Macht eure WordPress-Website zusammen mit unserem Anwalt & uns fit für die DSVO

„Easy DSGVO“: Anleitung für die rechtssichere Umsetzung der DSGVO für Websites

  • Handgefertigte Datenschutzerklärung für alle üblichen Tools
    Zum Beispiel: Alle Social-Media-Plattformen wie Facebook und YouTube, Google Analytics und Piwik/jetzt: Matomo etc.
  • Rechtskonformes Einbinden von externen Diensten
    Zum Beispiel: Amazon Partnerprogramm, gängige Newsletter-Anbieter etc.
  • Überarbeitung des Texts für alle Kontaktformulare
    sowie ggf. das Newsletter-Formular und die nötigen Opt-In-E-Mails

Preis: ab 399€ netto nach Anfrage

Kontakt: Bei Interesse bitte direkt an Dr. Ronald Kandelhard, ed.rehcissthcerysae@liam schreiben (mit Nennung der URL)

Wenn ihr die Umsetzung der Änderungen, für eure WordPress-Website nicht selbst übernehmen wollt, findet ihr in uns einen kompetenten Partner.

„Umsetzung Easy DSGVO“: Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung für WordPress-Websites

Unter die Umsetzung fallen je nach Bedarf z. B. folgende Punkte:

  • Einbindung der aktualisierten Datenschutzerklärung und Umsetzung der geforderten Erreichbarkeit
  • Einbinden des SSL-Zertifikats für sicheren Datenaustausch
  • Einbindung von Cookie-Bannern
  • Anpassung des Kontaktformulars sowie weiterer Formulare
  • Anpassung der Newsletter-Einbindung
  • Deaktivierung und ggf. Austausch datenschutzrechtlich problematischer Plugins (Plugins zu Spam, Social Media, Security usw.)
  • Anpassung der Kommentarfunktion bei Blogs
  • Anpassung der Schrift-Einbindung (Google Fonts) etc.

Preis: ab 120€ netto, je nach Umfang und Funktionalitäten Website (bei höherem Aufwand erfolgt eine viertelstündliche Abrechnung bei 90€/h netto)

Wir bieten die Umsetzung nur für WordPress-Websites an. Die Umsetzung ist lediglich eine Ausführung ohne Haftung, der_die Website-Betreiber*in ist selbst für das Einhalten der DSVGO auf seiner Website verantwortlich.